Sie sind hier: Startseite > Projekte > Streuobstwiesen und Feldhecken

In den Feldmarken prägen jetzt wieder neu angelegte Ackerrainhecken das Gesicht der Landschaft. Ihre Länge ist zusammengerechnet in der Zwischenzeit auf nahezu drei Kilometer angewachsen. Dabei handelt es sich um drei- bis fünfreihige Buschanpflanzungen, die aus den verschiedensten Gehölzarten bestehen. Sie sind „maschinengerecht“ angelegt und können so mit Spezialgeräten nach Bedarf wieder auf den Stock zurück geschnitten werden, damit ihre Ausbreitung nicht überhand nehmen kann. Streuobstwiesen wurden in Behrensen am Schützenhaus und südlich und östlich von Großenrode angelegt. Finanziell wurde der Verein dabei von der Firma becker`s bester aus Lütgenrode unterstützt, die die Kosten für das Pflanzmaterial mitfinanzierte. Auch an den Ortsrändern von Behrensen und Großenrode wurden Obstgehölze auf privatem Besitz angelegt und gefördert.